Eure falschen Köder in TV-Serien schluck ich nicht

Hm. Es hat mich sehr bekümmert, dass ich Probleme mit diversen TV-Serien habe – obwohl diese von Lesben so gehyped werden. Da haben wir Mystery mit Warehouse 13 mit H.G. Wells und Myka Bering.
Crime mit Rizzoli & Isles mit Jane Rizzoli und Maura Isles. Und es gibt derer noch viel mehr. Die Frauen haben was: Sie sind stark, sie sind hübsch und sie haben eventuell etwas miteinander? Ha! Reingelegt! Ein bisschen lesbischer Subtext tut ja niemand weh!

Warum nur regt es mich so auf? Es ist dieses an der Nase
herumführen. Andeuten und dann stehen lassen, was mich nervt. Hit and Run. Ich dachte, wir wären weiter.

Lesbischer Subtext?

Was soll das? Soll da heimliches Schwärmen erleichtert werden?

Lies weiter auf hier-wie-dort.blogspot.de

Advertisements

WHAT! ARE! YOU! DOING ???

Tja, das ist eine gute Frage. :yes:
Ich sitze hier gerade bei Balkonien und amüsiere mich über die satirischen Abbildungen über Twitter, die sich auf diesen Seiten finden:

Und ich lese diverse Blog-Artikel zum Thema.
Sogar die Kommentare nehme ich mit. :yes:

Es dünkt mir, es ist zweierlei, was die Leute bekümmert: Einerseits – ihr stellt soviel „Privates“ freiwillig ins Netz, andererseits – ständig erreichbar sein zu müssen.
Dass es des weiteren noch langweilig und nutzlos ist, brauch ich ja nicht zusätzlich erwähnen? 😉

Selbstbestimmt vs. Fremdbestimmt

Twitter ist der Höhepunkt von Belanglosigkeiten, der Höhepunkt des Seelenstriptease – welcher der Damen und Herren Twitterer will denn noch ernsthaft um die Privatsphäre kämpfen, für den Datenschutz eintreten, wenn er selber weitaus mehr in die Welt bläst, als Schäuble, Bush & Co. jemals wissen wollen?

Quelle: fixmbr.de Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten

Egal, wie ich zu Twitter stehen mag, es macht einen Unterschied, ob mich jemand heimlich beobachtet und Daten über mich sammelt oder ich so „dumm“ bin, meine eigenen Daten ins Netz zu schleudern.

Wird wieder der Schutz des Users vor der eigenen Dummheit gefordert? :**:
Manche Fehler müssen halt mal selbst gemacht werden.
Und manche Leute lernen nie.
So ist das Leben! :lalala:

dabei ist es eben kein widerspruch, dass ich ein privates blog führe. dessen nutzen erzwingt nicht die entblössung. twitter tut dies, so wie ich es verstehe, schon.

Quelle: Basic Thinking-Blog Kommentar von Marcel auf „Twitter: was für realtime Netzimmigranten“

Twitter ist ein Tool, eine Software, sie kann nichts fordern.
Es ist das Mensch, das etwas zur Selbstentblößung beiträgt. :yawn:

Wenn die große Langeweile uns ereilt…

… oder ist es nur Ablenkung?

Mein Hauptproblem mit Twitter ist die Ablenkung.

Quelle: fixmbr.de Kommentar von MacMacken auf „Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten“

Vielleicht ist es aber nur ein Spiegelbild unserer oberflächlichen "Spaßgesellschaft”?

Quelle: fixmbr.de Kommentar von Martina auf „Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten“

Vielleicht? ;D


Das Kreuz mit der modernen Kommunikation: Die ständige Erreichbarkeit!

Und dazu wenn ich mit meinem PDA unterwegs bin…

Genau das nervt. Es nervt, daß alle Welt meint, immer und überall erreichbar, verfügbar und ansprechbar zu sein. Und diese eigene Erwartungshaltung dann auf andere projeziert und wehe, es wird auf eine Anfrage nicht binnen Sekunden reagiert… Was bitte ist das denn für ein Leben?

Quelle: fixmbr.de Kommentar von Falk auf „Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten“

Hm. gruebel
Sind wir Menschen nicht einfach nur neugierig?
Und ist es nicht interessant, wenn sich jemand für uns interessiert?
Andererseits ist es doch genau das, was Twitter tut:

Es geht bei twitter ja auch nicht um Kommunikation (”twitter is not a chat”) sondern um das Teilhaben am Leben anderer und das ist spannend!

Quelle: fixmbr.de Kommentar von Raphael auf „Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten“

Alles ganz anders?

Ich möchte es da mit Shakespeare halten: Diese Diskussion über Twitter ist „Much ado about nothing“.

Naja, Twitter ist weder "the next big think” noch "der grösste Blödsinn aller Zeiten”, sondern ganz einfach eine weitere originelle Möglichkeit für den sinnvollen und sinnlosen Nachrichtenaustausch …
Quelle: fixmbr.de Kommentar von Herbert auf „Twitter – Der größte Blödsinn aller Zeiten“

Meine Frau bringt mich diese Eintrag abschließend gerade drauf:
Eigentlich ist eine Shoutbox für blogkontextinternexterne Diskussion eine viel bessere Alternative. rauchen_cool

 

[ nach oben ]

Mit diesen weiteren Quellen könnt ihr euch selbst eine Meinung bilden…
Weiterlesen