Whiteout

Es sei nicht der offizielle Trailer eher ein Teaser, der von WB zusammengeschnitten wurde, teilt Greg Rucka auf seinem Blog mit.

Aber das Teil gibt ein gutes Gefühl darüber, wie die Verfilmung der Graphic Novel von Greg Rucka sein könnte:

[ via ]

Update 22.06.2009
Noch ein paar Infos gibt es auf peter-noster.de
Whiteout – unoffizieller Trailer

Ende und zurück zum Anfang: Star Trek

Ja, wir waren bereits am 10. Mai im Kino, um uns den Film anzuschauen.

Gefragt, wer das Kino-Rennen diesen Frühling für mich machte – X-Men Origin: Wolverine oder Star Trek – so würde ich eindeutig für Star Trek voten. :yes:

Vor dem Kinogang habe ich auf dem Event mit David Messina das Comic „Star Trek – Countdown“ erstanden, das die Vorgeschichte mit Nero erzählt.

Anmerkung

Was kannn ich zu beiden sagen?
Beide kulturelle Ereignisse, Comic und Film zu Star Trek, haben den Bechdel-Test natürlich nicht bestanden. Wäre auch ein Wunder gewesen. U-(
Aber zumindest werden Frauen erfreulicher Weise positiver eingesetzt.

Das Comic

Spock hat sich auf Romulus „zur Ruhe“ gesetzt und ist Botschafter der Föderation. Er entdeckt, dass ein Stern zur Supernova wird und warnt den Romulanischen Senat davor. Ein Hilfsmittel gegen die Supernova, das die Entstehung eines schwarzen Lochs fördert, in das die Supernova gezogen würde, ist nur auf Vulkan zu finden. Die Romulaner glauben ihm nicht und sind erst recht voreingenommen, dass die Hilfe nur von Vulkan kommen kann.

Spock erhält Unterstützung von Nero, einem talentierten romulanischen Bergbauspezialist, der die Auswirkung der sterbenden Sonne bereits erfahren hatte. Seine geliebte und hochschwangere Frau ist deshalb nicht abgeneigt, dass er den Vulkanier unterstützt.

Aber die Vulkanier halten es nicht für logisch Romulus mit ihrer Wissenschaft zu unterstützen. Nero radikalisiert sich, nachdem sein Planet, seine Frau durch die Supernova umkamen und er erhält ein supermodernes Raumschiff, mit dem er gegen Spock vorgehen möchte.

Vulkan sieht sich demselben Schicksal wie Romulus entgegen. Aber durch diverse Unterstützung übersteht es den Vorfall.

Spock und Nero werden in das schwarze Loch hineingezogen, das Vulkan und viele andere Planeten gerettet hat, weil es die Supernova verschlang.

Der Film

Nero und sein Raumschiff tauchen auf und greifen das Raumschiff an, auf dem der Vater von Kirk Captain und seine schwangere Frau sind.

Meinung

Comic und Film bilden eine schöne Einheit. Manche Trekkies schreiben auch, dass das Kontinuum gut eingehalten worden sei.

Wobei ich mich frage, wieso Nero nachdem er Kirks Raumschiff erledigte, nicht schnurstraks nach Vulkan flog, um dort den verhassten Spock zu töten, sondern 17 bis 20 Jahre wartete, bis Kirk, Spock, Pille, Uhura in der Akademie sind und als Anfänger auf die neue Enterprise beordert werden?

Aber egal.
Die Lösung für den Neubeginn war auf jeden Fall sehr nett anzuschauen, weil ich dachte erst, sie würden einfach die Geschichte wieder zum Anfang zurückführen. Aber wie es nun viele wahrscheinlich mitbekommen haben, ist es zu einem Neubeginn gekommen. Es ist eine ganz andere Zeitlinie, die nun gestartet wird.

Star Trek zeichnete sich immer dadurch aus, dass es eine TV-Serie gab. Wird nun mit den neuen Spock, Pille, Kirk, Uhura, Scotty auch das Serien-Herz erfreut werden? |-|


star-trek-countdown Star Trek Countdown
von Tim Jones (Autor), Mike Johnson (Autor), David Messina (Autor), Christian Langhagen (Übersetzer)
Broschiert: 98 Seiten
Verlag: Cross Cult; Auflage: 1., Aufl. (29. April 2009)
Sprache: Deutsch
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 
star-trek-kinoplakat Star Trek
Kinostart: 07.05.2009
FSK: 12
Filmlänge: 126 Min.
Jahr: 2008
Genre: Science Fiction
Land: USA
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 

Weitere Infos

Ende und zurück zum Anfang: Star Trek

Ja, wir waren bereits am 10. Mai im Kino, um uns den Film anzuschauen.

Gefragt, wer das Kino-Rennen diesen Frühling für mich machte – X-Men Origin: Wolverine oder Star Trek – so würde ich eindeutig für Star Trek voten. :yes:

Vor dem Kinogang habe ich auf dem Event mit David Messina das Comic „Star Trek – Countdown“ erstanden, das die Vorgeschichte mit Nero erzählt.

Anmerkung

Was kannn ich zu beiden sagen?
Beide kulturelle Ereignisse, Comic und Film zu Star Trek, haben den Bechdel-Test natürlich nicht bestanden. Wäre auch ein Wunder gewesen. U-(
Aber zumindest werden Frauen erfreulicher Weise positiver eingesetzt.

Das Comic

Spock hat sich auf Romulus „zur Ruhe“ gesetzt und ist Botschafter der Föderation. Er entdeckt, dass ein Stern zur Supernova wird und warnt den Romulanischen Senat davor. Ein Hilfsmittel gegen die Supernova, das die Entstehung eines schwarzen Lochs fördert, in das die Supernova gezogen würde, ist nur auf Vulkan zu finden. Die Romulaner glauben ihm nicht und sind erst recht voreingenommen, dass die Hilfe nur von Vulkan kommen kann.

Spock erhält Unterstützung von Nero, einem talentierten romulanischen Bergbauspezialist, der die Auswirkung der sterbenden Sonne bereits erfahren hatte. Seine geliebte und hochschwangere Frau ist deshalb nicht abgeneigt, dass er den Vulkanier unterstützt.

Aber die Vulkanier halten es nicht für logisch Romulus mit ihrer Wissenschaft zu unterstützen. Nero radikalisiert sich, nachdem sein Planet, seine Frau durch die Supernova umkamen und er erhält ein supermodernes Raumschiff, mit dem er gegen Spock vorgehen möchte.

Vulkan sieht sich demselben Schicksal wie Romulus entgegen. Aber durch diverse Unterstützung übersteht es den Vorfall.

Spock und Nero werden in das schwarze Loch hineingezogen, das Vulkan und viele andere Planeten gerettet hat, weil es die Supernova verschlang.

Der Film

Nero und sein Raumschiff tauchen auf und greifen das Raumschiff an, auf dem der Vater von Kirk Captain und seine schwangere Frau sind.

Meinung

Comic und Film bilden eine schöne Einheit. Manche Trekkies schreiben auch, dass das Kontinuum gut eingehalten worden sei.

Wobei ich mich frage, wieso Nero nachdem er Kirks Raumschiff erledigte, nicht schnurstraks nach Vulkan flog, um dort den verhassten Spock zu töten, sondern 17 bis 20 Jahre wartete, bis Kirk, Spock, Pille, Uhura in der Akademie sind und als Anfänger auf die neue Enterprise beordert werden?

Aber egal.
Die Lösung für den Neubeginn war auf jeden Fall sehr nett anzuschauen, weil ich dachte erst, sie würden einfach die Geschichte wieder zum Anfang zurückführen. Aber wie es nun viele wahrscheinlich mitbekommen haben, ist es zu einem Neubeginn gekommen. Es ist eine ganz andere Zeitlinie, die nun gestartet wird.

Star Trek zeichnete sich immer dadurch aus, dass es eine TV-Serie gab. Wird nun mit den neuen Spock, Pille, Kirk, Uhura, Scotty auch das Serien-Herz erfreut werden? |-|


star-trek-countdown Star Trek Countdown
von Tim Jones (Autor), Mike Johnson (Autor), David Messina (Autor), Christian Langhagen (Übersetzer)
Broschiert: 98 Seiten
Verlag: Cross Cult; Auflage: 1., Aufl. (29. April 2009)
Sprache: Deutsch
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 
star-trek-kinoplakat Star Trek
Kinostart: 07.05.2009
FSK: 12
Filmlänge: 126 Min.
Jahr: 2008
Genre: Science Fiction
Land: USA
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 

Weitere Infos

X-Men Origin: Wolverine

wolverine_origin_groupWir waren vorletzten Sonntag im Kino.
Der Film war unterhaltsam.
Hat so manche Fäden der X-Men-Verfilmungen zusammengeknüpft.
Ob immer zur vollen Zufriedenheit, wenn dann etwas länger darüber nachgedacht wird, ist eine andere Frage. 😉
 

Inhalt

Die Geschichte beginnt im 19. Jahrhundert. Wolverine erfährt, dass er einen Halbbruder hat und einen anderen Vater als er dachte.
Sein Halbbruder, Sabretooth hat eine ähnliche Mutation wie er selbst und immer auf der Flucht verdingen sie sich bei den nächsten Kriegen, in denen Amerika involviert war.
Sabretooth hat immer mehr Spaß an der Ausübung der Gewalt.

Bis sie für eine Sondereinheit rekrutiert werden.

Resümee

Der Film hat auf jeden Fall Spaß gemacht. :yes:
Wir sind ja die Art und Weise der Actionverfilmungen gewohnt. )-o


wolverine-origin X-Men Origins: Wolverine
mit: Ryan Reynolds (Wade Wilson/Deadpool), Dominic Monaghan (Barnell Bohusk/Beak), Lynn Collins (Silver Fox), Hugh Jackman (Logan/Wolverine), Danny Huston (William Stryker), Liev Schreiber (Victor Creed/Sabretooth)
Länge: 106 Min.
Drehbuch: David Benioff
Kamera: Donald M. McAlpine
Musik: Harry Gregson-Williams
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 
Meine Bookmarks bei Mr. Wong


Bechdel-Test

Während des Filmschauens fällt es ja nicht so auf, dass auf der Leinwand nur Jungs, Jungs, Jungs rumhüpfen. Und so fragte sich Heidi McDonald von THE BEAT, als sie bevor der Film in den Kinos anlief, entdeckt, dass es Filmszenen-Fotos gibt, die zwei weibliche Charaktere aus dem Marvel-Universum darstellen, Weiterlesen

Spider-Man in den 70ern im Kino

Erinnerungen.
Es ist 30 Jahre her, dass die drei Spider-Man-Filme mit Nicholas Hammond als Spider-Man/Peter Parker im Kino gezeigt wurden.
Der erste kam 16.06.1978 raus. Filmstart für den zweiten, Spider-Man schlägt zurück der drei Spider-Man-Filme, die in den 70ern in den deutschen Kinos liefen, war der 09.06.1979. Der dritte Teil hatte Filmstart am 31.05.1981.

Es war Trash.
Es waren die 70iger.
Die Filme waren zusammengeschnittene Pilotfilme einer amerikanischen TV-Serie. Aber das wussten wir Kinder damals nicht, als in den Spidey-Comics die Spider-Man-Filme angekündigt wurden.

Spider-Man schlägt zurück
Spider-Man im Kino der 70erBildquelle: 70slivekidvid.com/isis2.htm

Erinnerungen und Kinobesuch

Wirklich erinnern kann ich mich nur an den Kinobesuch zum ersten Teil. Muss aber auch im zweiten Teil gewesen sein, denn ich packe eifrigst Szenen aus dem zweiten Teil hinzu.
1981, da war ich 15/16 Jahre alt, mag ich eventuell noch Cartoons und Comics gelesen haben, aber im Kino zum dritten Teil war ich definitiv nicht.

Ich weiß, dass wir für einen Spider-Man-Film so übereifrig waren, dass wir nicht gesehen hatten, dass die Uhrzeit, die wir vermeinten ausfindig gemacht zu haben, für einen anderen Film vorgesehen war.
So saßen wir spannend wartend in einem „Spider-Man-Film“, bei dem wir uns wunderten, dass die Vorschau so lang andauerte.
Ich weiß gar nicht mehr, ob wir den Film bis zum Ende angeschaut hatten. Es war so ein Frankensteinteil. Und ich habe da so ein Bild vor meinen Augen, dass eine über den Boden grabbelnde Hand ganz gefährlich…

Woran ich mich definitiv gut erinnern kann, ist, dass mich BauchmuskelnIMG_7280-comic-geschichte
roetelJoAnna Cameron glänzte bauchmuskelmäßig als Reporterin Gale Hoffman.
in der Comic-Verfilmung zu Spider-Man stark beeindruckt hatten.

Ja, so war das.
Aber genug von alten Erinnerungen.


Weitere Infos

X-Men Wolverine Origins TV-Spot [Update]

Woah, das kommt dem Comic immer näher… 8|
Yeah… ;D

wolverine-tv-trailer

[via]


Update 18.02.2009

Auf Youtube wurde der Film leider aus rechtlichen Gründen runtergenommen.

Die hier scheinen andere Rechte zu besitzen, drei TV-Trailer auf firstshowing.net:

[ nach oben ]