Ende und zurück zum Anfang: Star Trek

Ja, wir waren bereits am 10. Mai im Kino, um uns den Film anzuschauen.

Gefragt, wer das Kino-Rennen diesen Frühling für mich machte – X-Men Origin: Wolverine oder Star Trek – so würde ich eindeutig für Star Trek voten. :yes:

Vor dem Kinogang habe ich auf dem Event mit David Messina das Comic „Star Trek – Countdown“ erstanden, das die Vorgeschichte mit Nero erzählt.

Anmerkung

Was kannn ich zu beiden sagen?
Beide kulturelle Ereignisse, Comic und Film zu Star Trek, haben den Bechdel-Test natürlich nicht bestanden. Wäre auch ein Wunder gewesen. U-(
Aber zumindest werden Frauen erfreulicher Weise positiver eingesetzt.

Das Comic

Spock hat sich auf Romulus „zur Ruhe“ gesetzt und ist Botschafter der Föderation. Er entdeckt, dass ein Stern zur Supernova wird und warnt den Romulanischen Senat davor. Ein Hilfsmittel gegen die Supernova, das die Entstehung eines schwarzen Lochs fördert, in das die Supernova gezogen würde, ist nur auf Vulkan zu finden. Die Romulaner glauben ihm nicht und sind erst recht voreingenommen, dass die Hilfe nur von Vulkan kommen kann.

Spock erhält Unterstützung von Nero, einem talentierten romulanischen Bergbauspezialist, der die Auswirkung der sterbenden Sonne bereits erfahren hatte. Seine geliebte und hochschwangere Frau ist deshalb nicht abgeneigt, dass er den Vulkanier unterstützt.

Aber die Vulkanier halten es nicht für logisch Romulus mit ihrer Wissenschaft zu unterstützen. Nero radikalisiert sich, nachdem sein Planet, seine Frau durch die Supernova umkamen und er erhält ein supermodernes Raumschiff, mit dem er gegen Spock vorgehen möchte.

Vulkan sieht sich demselben Schicksal wie Romulus entgegen. Aber durch diverse Unterstützung übersteht es den Vorfall.

Spock und Nero werden in das schwarze Loch hineingezogen, das Vulkan und viele andere Planeten gerettet hat, weil es die Supernova verschlang.

Der Film

Nero und sein Raumschiff tauchen auf und greifen das Raumschiff an, auf dem der Vater von Kirk Captain und seine schwangere Frau sind.

Meinung

Comic und Film bilden eine schöne Einheit. Manche Trekkies schreiben auch, dass das Kontinuum gut eingehalten worden sei.

Wobei ich mich frage, wieso Nero nachdem er Kirks Raumschiff erledigte, nicht schnurstraks nach Vulkan flog, um dort den verhassten Spock zu töten, sondern 17 bis 20 Jahre wartete, bis Kirk, Spock, Pille, Uhura in der Akademie sind und als Anfänger auf die neue Enterprise beordert werden?

Aber egal.
Die Lösung für den Neubeginn war auf jeden Fall sehr nett anzuschauen, weil ich dachte erst, sie würden einfach die Geschichte wieder zum Anfang zurückführen. Aber wie es nun viele wahrscheinlich mitbekommen haben, ist es zu einem Neubeginn gekommen. Es ist eine ganz andere Zeitlinie, die nun gestartet wird.

Star Trek zeichnete sich immer dadurch aus, dass es eine TV-Serie gab. Wird nun mit den neuen Spock, Pille, Kirk, Uhura, Scotty auch das Serien-Herz erfreut werden? |-|


star-trek-countdown Star Trek Countdown
von Tim Jones (Autor), Mike Johnson (Autor), David Messina (Autor), Christian Langhagen (Übersetzer)
Broschiert: 98 Seiten
Verlag: Cross Cult; Auflage: 1., Aufl. (29. April 2009)
Sprache: Deutsch
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 
star-trek-kinoplakat Star Trek
Kinostart: 07.05.2009
FSK: 12
Filmlänge: 126 Min.
Jahr: 2008
Genre: Science Fiction
Land: USA
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 

Weitere Infos

Ende und zurück zum Anfang: Star Trek

Ja, wir waren bereits am 10. Mai im Kino, um uns den Film anzuschauen.

Gefragt, wer das Kino-Rennen diesen Frühling für mich machte – X-Men Origin: Wolverine oder Star Trek – so würde ich eindeutig für Star Trek voten. :yes:

Vor dem Kinogang habe ich auf dem Event mit David Messina das Comic „Star Trek – Countdown“ erstanden, das die Vorgeschichte mit Nero erzählt.

Anmerkung

Was kannn ich zu beiden sagen?
Beide kulturelle Ereignisse, Comic und Film zu Star Trek, haben den Bechdel-Test natürlich nicht bestanden. Wäre auch ein Wunder gewesen. U-(
Aber zumindest werden Frauen erfreulicher Weise positiver eingesetzt.

Das Comic

Spock hat sich auf Romulus „zur Ruhe“ gesetzt und ist Botschafter der Föderation. Er entdeckt, dass ein Stern zur Supernova wird und warnt den Romulanischen Senat davor. Ein Hilfsmittel gegen die Supernova, das die Entstehung eines schwarzen Lochs fördert, in das die Supernova gezogen würde, ist nur auf Vulkan zu finden. Die Romulaner glauben ihm nicht und sind erst recht voreingenommen, dass die Hilfe nur von Vulkan kommen kann.

Spock erhält Unterstützung von Nero, einem talentierten romulanischen Bergbauspezialist, der die Auswirkung der sterbenden Sonne bereits erfahren hatte. Seine geliebte und hochschwangere Frau ist deshalb nicht abgeneigt, dass er den Vulkanier unterstützt.

Aber die Vulkanier halten es nicht für logisch Romulus mit ihrer Wissenschaft zu unterstützen. Nero radikalisiert sich, nachdem sein Planet, seine Frau durch die Supernova umkamen und er erhält ein supermodernes Raumschiff, mit dem er gegen Spock vorgehen möchte.

Vulkan sieht sich demselben Schicksal wie Romulus entgegen. Aber durch diverse Unterstützung übersteht es den Vorfall.

Spock und Nero werden in das schwarze Loch hineingezogen, das Vulkan und viele andere Planeten gerettet hat, weil es die Supernova verschlang.

Der Film

Nero und sein Raumschiff tauchen auf und greifen das Raumschiff an, auf dem der Vater von Kirk Captain und seine schwangere Frau sind.

Meinung

Comic und Film bilden eine schöne Einheit. Manche Trekkies schreiben auch, dass das Kontinuum gut eingehalten worden sei.

Wobei ich mich frage, wieso Nero nachdem er Kirks Raumschiff erledigte, nicht schnurstraks nach Vulkan flog, um dort den verhassten Spock zu töten, sondern 17 bis 20 Jahre wartete, bis Kirk, Spock, Pille, Uhura in der Akademie sind und als Anfänger auf die neue Enterprise beordert werden?

Aber egal.
Die Lösung für den Neubeginn war auf jeden Fall sehr nett anzuschauen, weil ich dachte erst, sie würden einfach die Geschichte wieder zum Anfang zurückführen. Aber wie es nun viele wahrscheinlich mitbekommen haben, ist es zu einem Neubeginn gekommen. Es ist eine ganz andere Zeitlinie, die nun gestartet wird.

Star Trek zeichnete sich immer dadurch aus, dass es eine TV-Serie gab. Wird nun mit den neuen Spock, Pille, Kirk, Uhura, Scotty auch das Serien-Herz erfreut werden? |-|


star-trek-countdown Star Trek Countdown
von Tim Jones (Autor), Mike Johnson (Autor), David Messina (Autor), Christian Langhagen (Übersetzer)
Broschiert: 98 Seiten
Verlag: Cross Cult; Auflage: 1., Aufl. (29. April 2009)
Sprache: Deutsch
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 
star-trek-kinoplakat Star Trek
Kinostart: 07.05.2009
FSK: 12
Filmlänge: 126 Min.
Jahr: 2008
Genre: Science Fiction
Land: USA
Bechdel-Test-Ergebnis: Mit Frauen, die aber nicht miteinander reden.
 

Weitere Infos

Keine Offenbarung: Final Crisis – Revelation

Oje. :**:

Für dieses Leseerlebnis habe ich nun fünf Monate gewartet?

Wie beschreibt es Rich in seinem Blog comicbycomic.com kurz und ausführlich?

Final Crisis: Revelations #5 – Thoroughly disappointing mini. A shame as I had high hopes.

IMG_7346-revelation

Es hat sehr viel mit Religion zu tun. Da werden Zweifel an Gott formuliert. Der Tag des jüngsten Gerichts beschworen. Kain rächt sich. Gottes Racheengel (The Spectre/ Crispus Allen) wird entmachtet, die Gnade (Radiant) ist sehr gnädig.
Darin The Question (Renee Montoya), die sich abmüht, die mit Übernatürlichem kämpft und sogar weiter kommt. Es gibt ein Happy Ending.

Dennoch habe ich keinen Bezug zur Geschichte bekommen.
Zu fern sind mir diese religiösen Anspielungen, zu weltumfassend mal wieder der Untergang.
Alles irgendwie zu groß.
Da können mich auch die Zeichnungen nicht fröhlicher stimmen.
Schade.

Ich will meine Renee Montoya zurück.
Die Menschliche unter den ganzen Superhelden.


Weitere Infos

  • newsarama.com Comics. Exclusive DC Preview – ‚Final Crisis: Revelations #5‘
  • vicsage.com interviews FINAL CRISIS: REVELATION TALK WITH PHILIP TAN
  • vicsage.com interviews FINAL CRISIS: REVELATION LIGHTNING ROUND WITH GREG RUCKA

    EN: Can you tell us anything about the circumstances under which Cris and Renee meet again?

    GR: Sure. Except it’s not Cris meeting Renee. It’s Spectre meeting Question. In fact, Question is trying to stop the Very Very Bad Thing when Spectre shows up. He shows up to judge and kill her. Because she’s the leader of the Order of the Stone. And the Order of the Stone has been doing some very, very, very bad things.

    (…)

    EN: How does this mini-series fit in with the story Grant Morrison is telling in Final Crisis?

    GR: It’s tangential. You don’t need to read FCR to get FC, or vice versa, per se. It’s a support story — both Question and Spectre play parts in FC; FCR goes some way to explaining how they get where they are for the story, and what they’re doing. But neither story is contingent upon the other, which, frankly, is nice. You can read either and not suffer for having skipped the other.
    EN: What would you say to entice folks to pick up the book?

    GR:
    1) The Spectre hands out wicked vengeance.
    2) Philip Tan is AMAZING.
    3) Did I mention Philip Tan?
    4) I’m having as much fun writing this as I’ve had writing anything for DC. Ever.
    5) God is a character.

    EN: Sounds like a pretty good argument.

    GR: Yeah, you don’t want to not pick up the book God’s in.

  • en.wikipedia.org Final Crisis: Revelations

[ nach oben ]

 

Crime Bible – Oder über die Macht der Interpretation

„Crime Bibel: Five Lessons of Blood“ entspringt aus den Erzählsträngen von 52. Renee Montoya nimmt das Alter Ego „The Question“ an.
In „Crime Bible“ ist sie die Hauptperson.
Die 5 Kapiteln der Geschichte legen jeweils Schwerpunkt auf eine der Lehren der „Crime Bible“.

Lies weiter auf Ja! Es sind Comics!